| 21:40 Uhr

Indienhilfe Saarlouis

Jean Jose erzählt mit leuchtenden Augen

 

Die Mitglieder der vor einem Jahr gegründeten Indienhilfe Saar haben sich zu ihrer ersten Versammlung auf dem Fahrgastschiff von Theo Dohr in Saarlouis getroffen. Einen Blick auf im indischen Marthandam hergestellte Produkte werfen (von links) Silvi Hunsinger (zweite Vorsitzende), Susanne Limbach (Gründerin und Vorsitzende) und Pater Jean Jose Josef Rose Mary aus der Diözese Marthandam.

Die Mitglieder der vor einem Jahr gegründeten Indienhilfe Saar haben sich zu ihrer ersten Versammlung auf dem Fahrgastschiff von Theo Dohr in Saarlouis getroffen. Einen Blick auf im indischen Marthandam hergestellte Produkte werfen (von links) Silvi Hunsinger (zweite Vorsitzende), Susanne Limbach (Gründerin und Vorsitzende) und Pater Jean Jose Josef Rose Mary aus der Diözese Marthandam. FOTO: Andreas Engel

 

Saarlouis/Marthandam (Indien). Junger Pater aus Marthandam ist für einen Monat zu Gast im Saarland und stellt Projekte der Indienhilfe vor.

Drei Tage und Nächte fast ohne Schlaf steckt auch ein junger tatendurstiger Mensch nicht gut weg: Als der indische Priester Jean Jose, 34, am Maifeiertag am Frankfurter Flughafen landete, war er erst einmal nur noch müde. Nachdem ihn Susanne Limbach vom Förderverein Indienhilfe in seine Unterkunft nach Saarwellingen gebracht hatte, schlief er 15 Stunden am Stück. Aber dann waren die Strapazen und Verzögerungen wegen Pass und Visum vor dem Abflug in Indien vergessen. Jetzt ist Jean Jose bereit, in den kommenden vier Wochen bei den verschiedensten Gelegenheiten über sein Land und die Projekte zu erzählen, die auch dank des Fördervereins Indienhilfe Menschen aller Konfessionen unterstützen.

Vor gut einem Jahr schlossen sich rund zwei Dutzend Leute aus dem gesamten Saarland zum Förderverein Indienhilfe Saar zusammen. Die Initiatorin, Ideenlieferantin und erste Vorsitzende des Vereins, Susanne Limbach aus Saarwellingen, zog jetzt in der ersten Mitgliederversammlung Bilanz. Mit dabei Jean Jose aus der Diözese Marthandam, ganz im Süden des indischen Subkontinentes. Susanne Limbach hat ihn bereits vor einigen Jahren bei einem ihrer mittlerweile zahlreichen Indienbesuche kennengelernt und sich für seine Arbeit vor Ort begeistert.

Daraus entstand der Wunsch, dauerhaft zu helfen. Mit leuchtenden Augen zeigt der Pater Fotos der Menschen, deren Leben dank der Spenden über den Förderverein Indienhilfe besser und leichter geworden ist. Partnerorganisationen der Indienhilfe sind die Diözese Marthandam, der Sozialdienst (MIDS) und der Gesundheitsdienst der Diözese Health for one Million (HOM), dessen Direktor der Pater ist. Das Bistum unterhält über seine Gliederungen vier Waisenhäuser, zwei Altenheime, ein Sterbehospiz, ein Heim für behinderte Menschen, spezielle Einrichtungen für Frauen, zwei Krankenhäuser und eine große Zahl an Bildungseinrichtungen, vom Kindergarten bis zur Hochschule.

Pater Jean betonte vor den Mitgliedern des Vereins, wie wichtig die Unterstützung aus dem Saarland sei. Ein großes Problem in seiner Heimat (Indien hat mehr als 1,3 Milliarden Einwohner) seien nach wie vor die immensen sozialen Unterschiede und das trotz seiner Abschaffung im Jahre 1950 immer noch das Leben der Menschen bestimmende Kastensystem.

Die Vereinsmittel, die ohne nennenswerte Verwaltungskosten nach Indien transferiert werden, sagt Susanne Limbach, stammen ausnahmslos von Mitgliedern des Vereins, aus deren Aktionen und von Spendern und Sponsoren. Die Gelder würden in ganz unterschiedliche Projekte investiert, aber auch direkt an einzelne Familien und Menschen in akuter Not verteilt.

 

Satzung

                             

§ 1 Name, Eintragung, Sitz, Geschäftsjahr

 
Der Verein führt den Namen Förderverein Indienhilfe Saar e.V.
Der Verein hat seinen Sitz in Saarwellingen, (Vereinsregister Nr. VR 3627)
Das Geschäftsjahr des Vereins ist das Kalenderjahr.
 
Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar mildtätige, gemeinnützige
oder kirchliche Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“
der Abgabenverordnung.

 

 § 2  Zweck, Aufgaben und Gemeinnützigkeit

Zweck des Vereins ist die Förderung hilfsbefürftiger Menschen aus Indien durch: 

 

Der Verein ist berechtigt, für die in § 2 genannten Satzungszwecke Stiftungen einzurichten.

Der Verein ist selbstlos tätig, verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Die zur Erfüllung des Vereinszwecks erforderlichen finanziellen Mittel werden aufgebracht durch Spenden, sowie durch Leistungen und Zuwendungen Dritter.

Die Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen ausMitteln des Vereins. Ausscheidende Mitglieder haben keinerlei Ansprüche auf das Vereinsvermögen.
Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck des Vereins fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

 

§ 3 Mitglieder

Mitglied kann jede natürliche Person werden, die das 18. Lebensjahr vollendet hat, ebenso juristische Personen. Die Mitgliedschaft muss gegenüber dem Vorstand schriftlich beantragt werden. Dieser entscheidet über den Aufnahmeantrag nach freiem Ermessen abschließend mit einfacher Stimmenmehrheit. Der Vorstand ist nicht verpflichtet, dem Antragsteller die Ablehnungsgründe mitzuteilen, ein Aufnahmeanspruch ist ausgeschlossen.

 

§ 4 Beendigung der Mitgliedschaft

Die Mitgliedschaft endet durch Austritt, Ausschluss, Tod oder Verlust der Rechtsfähigkeit bei juristischen Personen. Die Beendigung der Mitgliedschaft wird gegenüber dem Vorstand mit vierwöchiger Kündigungsfrist schriftlich erklärt. Der Ausschluss eines Mitglieds kann aus wichtigem Grunde und mit sofortiger Wirkung ausgesprochen werden, wenn in grober Weise ein Verstoß gegen Satzungszweck oder Vereinsinteressen vorliegt. Hierüber entscheidet der Vorstand mit einfacher Stimmenmehrheit. Er räumt dem Mitglied unter Fristsetzung von zwei Wochen Gelegenheit ein, sich vor seinem Ausschluss zu den erhobenen Vorwürfen zu äußern.
Bei Beendigung der Mitgliedschaft, gleich aus welchem Grund, erlöschen alle Ansprüche
aus dem Mitgliedsverhältnis. Eine Rückgewähr von Spenden oder sonstigenUnterstützungs-leistungen ist grundsätzlich ausgeschlossen.

 

§ 5 Mitgliedsbeiträge

Von den Mitgliedern werden keine Mitgliedsbeiträge erhoben. Um eine einmalige Aufnahmegebühr von 20 Euro wird gebeten. Darüber hinaus bestehen verschiedene Möglichkeiten der freiwilligen finanziellen Unterstützung des Vereins.

 

§ 6 Organe des Vereins

Organe des Vereins sind der Vorstand und die Mitgliederversammlung.

 

§ 7 Vorstand

Vorstand des Vereins sind der Vorsitzender und der stellvertretende Vorsitzende. Sie sind - im Sinne von § 26 BGB - zur Einzelvertretung berechtigt. Weitere Vorstandsmitglieder, Fördermitglieder oder Ehrenmitglieder -ohne Vertretungsberechtigung - können in den erweiterten Vorstand gewählt werden.
Der Verein wird gerichtlich und außergerichtlich durch den Vorsitzenden und den stellvertretenden Vorsitzenden je allein vertreten.
Die Vertretungsmacht des Vorstandes wird dahin beschränkt, dass die Mitglieder nur mit ihrem Anteil am Vereinsvermögen haften.
Der Vorstand wird von der Mitgliederversammlung auf die Dauer von zwei Jahren gewählt. Er bleibt solange im Amt, bis eine Neuwahl erfolgt.

 

§ 8 Mitgliederversammlung

Die ordentliche Mitgliederversammlung findet jährlich mindestens einmal statt. Sie beschließt vor allem über Wahl und Entlastung des Vorstandes, über Satzungsänderungen
und die Auflösung des Vereins.Jede Mitgliederversammlung wird vom Vorsitzenden, bei seiner Verhinderung vom stellvertretenden Vorsitzenden unter Einhaltung einer Frist von mindestens zwei Wochen einberufen. Die Einberufungmit Mitteilung der Tagesordnung erfolgt schriftlich oder per E-Mail an alle Mitglieder. Auf Verlangen von mindestens 10 % der Mitglieder ist eine außerordentliche Mitgliederversammlung einzuberufen. Über die Beschlüsse der Mitgliederversammlung ist eine Niederschrift aufzunehmen, die für jedes Vereinsmitglied einsehbar ist.

Die Mitgliederversammlung ist für folgende Angelegenheiten zuständig:

  • Jahresberichte entgegen nehmen und beraten; Entlastung des Vorstands
  • Feststellung der Einnahmen-/ Überschussrechnung bzw. des Jahresabschlusses
  • Wahl und Abberufung der Mitglieder des Vorstandes
  • Beschlussfassung über Änderung der Satzung und über die Auflösung des Vereins
  • alle sonstigen Angelegenheiten von besonderer Bedeutung für den Verein.

 

§ 9 Auflösung

Die Auflösung des Vereins kann nur in einer zu diesem Zweck einberufenen Mitglieder-versammlung beschlossen werden. Bei Auflösung des Vereins oder bei Wegfall steuerbegünstigter Zwecke fällt das Vermögen des Vereins an die gemeinnützige Organisation
SOS-Kinderdörfer weltweit
Hermann-Gmeiner-Fonds Deutschland e.V.
Ridlerstraße 55, D-80339 München

und soll dort unmittelbar und ausschließlich für gemeinnützige, mildtätige oder kirchliche Zwecke im Sinne dieser Satzung verwendet werden. Voraussetzung ist, dass die vorgenannte Organisation zum Zeitpunkt der Übertragung des Vermögens steuerbegünstigt ist.

 

Saarwellingen, den 05. Mai 2017

Unsere Projekte

 
 
Spende ein Nutztier 
Mit der Spende von Hühnern, einer Ziege oder Kuh helfen Sie unmittelbar, das Grundeinkommen einer Familie zu sichern und die Ernährungssituation deutlich zu verbessern. 
Sie können auch den Anbau von Bäumen (Mahagoni oder Teek) für bedürftige Familien unterstützen.
Werde Pate
Damit  Kinder eine bessere Chance auf Bildung bekommen, vermitteln wir Schulpatenschaften, Unter-stützung für Studenten und Paten-schaft für die Betreuung und Ausbildung geistig behinderter Kinder.
Sie können auch Pate einer Familie in Not werden.
Helfe Kleinunternehmern
Selbsthilfegruppen, Schulungen und Mikro-Kredite helfen armen Familien sich mit Kleingewerben selbständig zu machen. Verkaufs-stände, kleine Schneidereien oder Kunstgewerke werden mit Ihrer Spende gefördert.
Hier können Sie auch als Familien- Pate  unmittelbar helfen.
Fördere Programme 
speziell für Frauen und Mädchen.       Sie stärken ihr Selbstbewußtsein und verbessern ihren Status  in Familie und Gesellschaft. 
Besonders gesundheitsbezogene Themen, Hygiene, Pflege, richtige Ernährung  und biologischer Landbau sind hier  die Schwerpunkt-Themen.
 Unterstützen Sie die gezielte Förderung von Mädchen und Frauen.     

 

 

Impressum

gemäß Telemediengesetz (TMG). Autor und Verantwortlicher für die  Internetinhalte sowie für die Administration der Domain www.indienhilfe-saar.de ist:                                                                

Förderverein Indienhilfe Saar e.V., Susanne Limbach, Bahnhofstr. 31, D-66793 Saarwellingen, Tel: 06838 / 9748434, mail: indienhilfesaar@gmail.com

 

Haftung für Inhalte

Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen.

Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Websites Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar.

Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Haftungsausschluss

1. Inhalt des Onlineangebotes
Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt.
Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

2. Verweise und Links
Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Webseiten (“Hyperlinks”), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern.
Der Autor erklärt hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der gelinkten/verknüpften Seiten hat der Autor keinerlei Einfluss. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

3. Urheber- und Kennzeichenrecht
Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen.
Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluss zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind!
Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.
Die eingestellten Fotos auf den Internetseiten stammen vom Autor selbst.

All Rights Reserved © Indienhilfe Saar e.V. | Designed & Developed by Smart Eye